10 Tipps für ein erfolgreiches Mitarbeitergespräch

Zentraler Baustein in einer erfolgreichen Mitarbeiterführung und -entwicklung ist das Mitarbeitergespräch. Worum geht es? Das Team soll die Vorgaben erfüllen, und jeder einzelne Mitarbeiter seinen Anteil daran. Bewerbungsgespräch oder Vorstellungsgespräch Business

Gerade junge Führungskräfte haben wenig Erfahrung mit Mitarbeitergesprächen, besonders in der Vorgesetztenfunktion! Dennoch wollen sie natürlich zu Leistung anspornen und jeden Mitarbeiter für die Arbeit im Team motivieren. In der Praxis entstehen durch geringe Erfahrung in Mitarbeitergesprächen häufig Situationen die bei sorgsamer Vorbereitung vermieden worden wären.

Deshalb empfehle ich folgende Vorgehensweise:

1. Führen Sie Mitarbeitergespräche nicht spontan, sondern nur nach sorgsamer Vorbereitung und Reflektion der zu erwartenden Aufgabe.

2. Wählen Sie einen ruhigen Raum, vermeiden Sie Störungen und sorgen Sie für einen ausreichenden zeitlichen Rahmen.

3. Überprüfen Sie gleich zu Beginn des Gesprächs das Gesprächsklima. Für die Herstellung einer konstruktiven Atmosphäre hilft es häufig, erst mal an der Beziehungsebene zu arbeiten.

4. Evaluieren Sie auch die bisherigen Leistungen. Auch negative Aspekte müssen zur Sprache kommen. Tun Sie dies jedoch immer in einer Atmosphäre der gegenseitigen Wertschätzung und mit Respekt.

5. Helfen Sie nicht zu sehr! Gerade junge Führungskräfte machen manchmal den Fehler, sich zu sehr in die Aufgabenverantwortlichkeiten der Mitarbeiter zu involvieren. Das führt dazu, dass man später in der Bringschuld ist und der Mitarbeiter Verantwortung bequem „loswerden“ kann.

6. Versprechen Sie also nichts, was nicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gehalten werden kann.

7. Holen Sie ihre Mitarbeiter emotional ab. Häufig baut sich Widerstand auf, weil vergangene gute Leistungen nicht ausreichend gewürdigt wurden. Lob, Wertschätzende Anerkennung vermitteln dem Mitarbeiter ein Gefühl von Wirksamkeit und Relevanz für das Team und die gemeinsamen Ziele.

8. Stimmen Sie die Ziele immer gemeinsam ab. Selbstgesetzte Ziele erhöhen die intrinsische und interne Motivation, diese auch zu erreichen. Achten Sie jedoch darauf, dass die Ziele mit denen der anderen Mitarbeiter vergleichbar sind und dass sie sich den Zielen des Teams unterordnen.

9. Legen Sie einen Zeitplan für die Aufgabenstellungen und die zu erreichenden Ziele des Mitarbeiters fest.

10. Erstellen Sie ein Gesprächsprotokoll der vereinbarten Punkte, und legen Sie den Beginn des neuen Abschnitts innerhalb von wenigen Werkstagen fest.

So werden Ihre nächsten Gespräche mit dem Mitarbeiter konkreter und gehaltvoller, die Nachhaltigkeit der Vereinbarungen ist nicht nur durch eine solide Protokollierung gesichert, sondern mehr noch durch die aktive Involvierung des Mitarbeiters in die Zielführung. Durch seine Gestaltungsmöglichkeit und der ihm entgegengebrachten Wertschätzung fühlt er sich als Wirkfaktor des Teams. Die Folge ist ein motivierter, engagierter Mitarbeiter im Team.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg im nächsten (vielleicht ersten) Mitarbeitergespräch!

Tags: , , ,

Peter Brilej

Autor:Peter Brilej

Mit 25 Jahren Vertriebserfahrung im Direktvertrieb, vor allem in der Rekrutierung, Ausbildung und Entwicklung von Außendienstmitarbeitern und Vertriebsteams, habe ich viele wirksame Tools kennengelernt und entwickelt, die den Verkäufern und Teams helfen sich erfolgreich den Änderungen im Markt zu stellen.

One Response to “10 Tipps für ein erfolgreiches Mitarbeitergespräch”

  1. 1. März 2016 at 16:28 #

    Hallo Herr Brilej, das sind tolle Tipps. Sehr übersichtlich zusammengefasst. Ergänzend zu Punkt 8 fällt mir noch ein, dass die Ziele natürlich auch erreichbar sein sollten.

    ich denke, dass die Führungskraft auch auf diesen Punkt achten sollte, damit sich der Mitarbeiter nicht übernimmt. Zumindest für den Fall, dass sich der Mitarbeiter überschätzt.

    Liebe Grüße

Schreiben sie eine Antwort